{Black Coffee Cake}

Werbung / {ALBERTO Espresso}

ALBERTO Espresso sagt „Danke, Mamma!“

Als ich noch zuhause bei meiner Mamma lebte, spielte sich unser halbes Familienleben am Küchentisch ab. Am Küchentisch wurde erzählt, gelacht, auch mal geweint, diskutiert, gespielt, gegessen und getrunken. Getrunken vornehmlich Kaffee und Espresso. Ich bin mit dem schwarzen Wachmacher aufgewachsen und wer mir auf Instagram folgt, der stellt schnell fest, daß ich ohne Espresso, Cappuccino und Co. nur ein halber Mensch bin.

ALBERTO Espresso sagt "Danke Mamma" / Coffee

Gesellig sitzen meine Mamma, meine Oma und ich an den Wochenenden, an denen ich meine alte Heimat besuche, auch heute noch mit einer guten Tasse Kaffee in der Hand am besagten Küchentisch und erzählen Anekdoten, lachen über Gewesenes oder besprechen das ein oder andere Problem. So zum Beispiel gibt es seitdem ich selber Mamma geworden bin auch immer wieder Fragen, die einfach nur meine Mamma beantworten kann und Dinge, die ich nur ihr anvertrauen möchte.

ALBERTO Espresso sagt "Danke Mamma" / ALBERTO Espresso

 

Mit Kaffee läßt sich wunderbar backen.

Solche Sachen besprechen sich am besten bei einer guten Tasse Espresso. Am besten ist es natürlich, wenn sich der Espresso oder Kaffee dann auch noch im Kuchen oder dem leckeren Stück Torte auf der heimischen Kaffeetafel wieder findet. Deswegen und in Kooperation mit ALBERTO Espresso habe ich euch heute das Rezept für eine wunderbar leckere und luftige Torte mitgebracht, die als Hauptzutat die Essenz der schwarzen Bohne enthält.

ALBERTO Espresso sagt "Danke Mamma" / ALBERTO Espresso

 

ALBERTO Espresso aus dem Hause J.J.Darboven ist für alle, die Espresso mit mediteranem Flair mögen. Aromatisch feurig, füllig, rassig und intensiv wird er beschrieben und genauso würde ich ihn einstufen. Vollmundig und kräftig und somit mehr als hervorragend geeignet, um ihn in einen Tortenboden einzubacken, der mit einer Creme aus süßer Ricottasahne und Kirschkonfitüre gefüllt wird.

Eindeutig ein Kuchen, mit dem man der Mamma für ihr offenes Ohr und den guten Tipp zur rechten Zeit auch mal „Danke“ sagen kann und ein Nachmittag mit lustigen Anekdoten garantiert ist.

ALBERTO Espresso sagt "Danke Mamma" / Black Coffee Cake

 

Zutaten für eine Springform mit 20 cm Durchmesser:

  • 80 ml neutrales Öl {z.B. Sonnenblumenöl}
  • 200 g Mehl
  • 200 g + 2 EL Zucker
  • 30 g Backkakao
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • ¼ TL Salz
  • 250 ml heißer, starker Kaffee
  • 1 TL Weißweinessig
  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • 500 g Ricotta
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 400 g Schlagsahne
  • 200 g Kirschkonfitüre
  • 50 g Zartbitterschokoraspeln

ALBERTO Espresso sagt "Danke Mamma" / ALBERTO Espresso

 

Für den Teig: Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze {150°C Umluft} vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen.

Mehl, 200 g Zucker, Kakao, Backpulver, Natron und Salz in einer Rührschüssel mischen. Kaffee, Öl und Essig verrühren. Zur Mehlmischung gießen. Nur kurz verrühren, bis alles eben vermischt ist. In die Form füllen und glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.

Für die Creme: Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ricotta, 2 EL Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Gelatine leicht ausdrücken und in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen. 2-3 EL der Ricottacreme nach und nach in die Gelatine rühren. Gelatinemischung in die übrige Creme rühren. Sahne steif schlagen und unterheben.

Den Kaffeekuchen oben gerade schneiden. Das Abgeschnittene fein zerkrümeln. Den Kuchen waagerecht halbieren. Unteren Boden auf eine Platte setzen. Tortenring darumstellen. Die Hälfte der Konfitüre auf dem Boden verteilen. Ein Drittel der Ricottacreme daraufstreichen. Mit Schokoraspeln betreuen. Ein weiteres Drittel der Creme vorsichtig auf die Raspeln geben. Die Schnittfläche des oberen Kuchenbodens mit Rest Konfitüre bestreichen. Mit der bestrichenen Seite auf die Ricottacreme legen.

Knapp die Hälfte der übrigen Creme daraufstreichen. Rest Creme in einen Spritzbeutel füllen. Torte ca. 30 Minuten kalt stellen.

Die Torte vorsichtig aus dem Tortenring lösen. Die Kuchenkrümel rundherum leicht andrücken. Den Tortenring säubern und wieder um die Torte legen. Mit dem Spritzbeutel Rosetten auf die Torte spritzen. Die Torte mindestens 3 Stunden, meine Empfehlung ist über Nacht, kalt stellen.

Print Friendly

Share this

Leave a Comment