{blitzschnelles Körnerbrot}

Hallo 2016!

Ich wünsche euch ein frohes, neues Jahr und hoffe sehr, daß ihr gut in 2016 gestartet seid!

Nachdem der Blog in den letzten Wochen, im Gegensatz zu den Temperaturen da draußen, etwas eingefroren war, möchte ich nun wieder durchstarten.

Letztes Jahr habe ich euch das Rezept für die {blitzschnellen Brötchen} vorgestellt. Wenn es hier Sonntags mal wieder in Strömen regnet, die Bäckereien aus Feiertagsgründen zu haben oder auch einfach niemand Lust hat sich die Schuhe anzuziehen und zum Bäcker zu gehen ist dieses Rezept immer noch die letzte Rettung, wenn es um frischen Brötchenduft und ein Lächeln auf dem Gesicht geht.

Blitzschnelles Körnerbrot

Etwas länger habe ich nach einem passenden Pendant für Körnerbrot gesucht. Ein Brot, das schnell zubereitet und gebacken ist. Ein Brot, das trotzdem schmeckt und nicht knochentrocken ist. Ein Brot, das man einfach mal zwischendurch backen kann.

blitzschnelles Körnerbrot

Zutaten für eine Kastenform {25cm}:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 250 g Weizen-Vollkornmehl
  • ½ Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 10 g Salz
  • 10 g Zucker
  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 30 g Sesam
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 40 g kernige Haferflocken + ein paar zum Bestreuen

blitzschnelles Körnerbrot

Die Hefe und den Zucker in 100 ml lauwarmen Wasser unter Rühren auflösen. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben. Das Hefewasser, sowie das restliche Wasser dazugeben und alles mit einem Holzlöffel oder Teigschaber zu einem zähen Teig verrühren.

Die Kastenform mit Backpapier auskleiden und den Teig hineingeben. Eine feuerfeste Form {z.B. eine Porzellantasse oder -schüssel} mit Wasser füllen und auf dem Boden des Backofens platzieren. Die Backform auf ein Ofengitter stellen und in den kalten! Ofen auf die unterste Schiene schieben.

Dann den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze stellen und das Brot 75 Minuten backen.

Nach dem Backen das Körnerbrot auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

Print Friendly

Share this

3 Comments

  1. G

    Meins kühlt gerade ab und sieht genau so gut aus wie auf dem Bild. Vielversprechend…

  2. Julia

    Muss man den Teig nicht gehen lassen? Sieht so lecker aus. Bin schon gespannt.

Leave a Comment