Eine Insel mit 2 Bergen {Gugelhupf nach Jim Knopf und Frau Waas}

Post enthält einen Affiliate Link

Mein Sohn ist seit er denken kann Fan von Michael Endes Geschichten rund um den Lokführer Lukas und Jim Knopf. Die Figuren der Augsburger Puppenkiste haben es ihm so angetan, wie schon mir und meinem Mann als Kind. Für uns sozusagen eine wunderschöne Kindheitserinnerung, die zu neuem Leben erwacht.

Seit einiger Zeit leihen wir regelmäßig Bücher in der hiesigen Bibiliothek aus. Beim letzten Besuch wanderte dann ein Buch in die Tasche, was wie für uns gemacht ist.

{Jim Knopf rettet den Gugelhupf} ist der Titel und vereint einige Vorlieben der Familie. Am Ende der Geschichte findet man natürlich auch das Geheimrezept für den Gugelhupf nach Art von Frau Waas und Jim Knopf.

Begeistert stimmte der kleine Mann zu, als ich ihn fragte, ob er den Kuchen gerne nachbacken möchte. Gesagt, getan. Seit gestern hat der Zwerg einen neuen Lieblingskuchen und ich das Rezept für euch.

Bevor ich euch aber Selbiges verrate, möchte ich noch den Gewinner des Buchs {Fräulein Klein feiert mit Kindern: Die schönsten Ideen für kleine Partymäuse und große Traumtänzer} bekannt geben. Aufgrund unseres Urlaubs in der Schweiz hat die Auslosung etwas länger gedauert.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

liebe

ANN-KATHRIN

Eine persönliche Mail befindet sich auch auf dem Weg zu dir!

 

Gugelhupf Jim Knopf Read more…

Add a Comment // Posted in: Kinder, Kuchen

KRUPS Prep&Cook Night {Erdbeerkuchen mit Vanillepudding}

Werbung

Heute möchte ich euch einladen. Und zwar zu einem ganz besonderen Abend mit einem tollen Event.

Seid einiger Zeit darf ich mich KRUPS Markenbotschafter nennen und jetzt findet sie in 5 deutschen Städten statt, die KRUPS Prep&Cook Night.

Zusammen mit 4 anderen Hobbyköchen, dem TV Moderator und Prep&Cook Experte Corrado Celebre und einem der 5 Markenbotschafter habt ihr die Chance ein leckeres Menü mit der Prep&Cook zu zaubern, die Küchenmaschine kennenzulernen und sie auf Herz und Nieren zu prüfen.

prepandcook-motiv2

Für genauere Informationen und zur Anmeldung folgt ihr bitte diesem Link: {KRUPS Prep&Cook Night}.

Ich werde in Frankfurt a.M. dabei sein und würde mich sehr freuen euch kennenzulernen.

Ein Rezept habe ich heute natürlich auf für euch. Den Teig habe ich mit der Prep&Cook zubereitet, den Pudding mit derselbigen gekocht.

ErdbeerkuchenmitVanillepudding

Read more…

Add a Comment // Posted in: Kuchen

Frl. Klein feiert mit Kindern | Buchrezension & Give away {Über-den-Wolken Schokotorte}

Werbung

Geburtstage sind etwas ganz Besonderes. Die Eigenen, die von Freunden, in der Familie. Mit den Jahren ist der eigene Geburtstag aber nicht mehr so wichtig. Für mich ist es ein Tag, an dem ich frei habe, den ich mit meiner Familie verbringe, an dem ich ein Glas Sekt trinke und mich über ein schönes Geschenk freue. Aber diese Vorfreude, dieses “Hinfiebern”, das man noch als Kind hatte, das wird einfach weniger.  Mittlerweile muss ich zwischendurch ernsthaft überlegen, wenn mich jemand fragt, wie alt ich geworden bin.

Viel mehr freue ich mich jedes Jahr auf den Geburtstag meines Sohnes. Schon Wochen vorher werde ich gelöchert und ausgefragt. “Wie oft muss ich noch schlafen?” Es werden Pläne geschmiedet. “Eine Schatzsuche möchte ich machen. Mit Ben, Luis, Maya…” Wünsche werden geäußert. “Diese Ritterburg möchte ich UNBEDINGT!”

Und für mich stellt sich die Frage. “Wie mache ich diesen Tag wunderbar und unvergeßlich?” Bislang habe ich z.B. bei {Pinterest} viele tolle Ideen gesammelt. Seit ein paar Tagen greift mir bei der kindlichen Partyplanung das neue Buch von Yvonne Bauer, alias Fräulein Klein unter die Arme.

Buch

{Fräulein Klein feiert mit Kindern} heißt es, ist im Callwey Verlag erschienen und beinhaltet, ich zitiere, die schönsten Ideen für kleine Partymäuse und große Traumtänzer.

Und so ist es wirklich. Ich bin schlicht und ergreifend begeistert von dem Buch. Auf 192 Seiten findet man alles, was den Kuchentisch am Kindergeburtstag zu einem echten Highlight werden läßt. Torten, Cupcakes, Kekse, Mitgebsel und kleine Vitaminbomben. Die passenden Dekoideen werden natürlich gleich mitgeliefert.

Ob Feenparty oder Schwanensee,

Schmetterling

Fly with me to the moon,

 

Raketen

oder Indianerparty.

Indianer

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der Themenvielfalt. Printables und Schablonen findet man auf den letzten Seiten im Buch.Da ist garantiert für jedes Kind etwas dabei und der Mama und natürlich auch dem Papa wird im Vorfeld viel Arbeit abgenommen.

Zudem zeigt uns Yvonne unzählige Ideen für andere wichtige Feiertage, auf die sich jedes Kind das ganze Jahr freut. Weihnachten und Ostern, Halloween oder der geliebte Herbst. Für jedes Fest ist etwas dabei.

Das Buch ist ein wahres “Rundum-Sorglos-Paket”. Und jede Mama wird dankbar sein, wenn ich jetzt erwähne, daß man nicht stundenlang in der Küche oder im Bastelladen stehen muss, um die Ideen im Buch umzusetzen. Die Rezepte und Dekoideen sind einfach und durchaus auch für Eltern machbar, die die anderen 364 Tage im Jahr eher mit dem Backofen auf Kriegsfuß stehen oder die meinen mit zwei linken Händen gesegnet zu sein. Sie sind leicht umsetzbar, aber erzielen einen wahnsinnigen Effekt, der Kinderaugen zum Leuchten bringt.

Print

Und damit ihr euch selber von dem Buch überzeugen könnt, habt ihr nun die Möglichkeit das Buch zu gewinnen. Mit freundlicher Unterstützung des Cellway-Verlag darf ich ein Exemplar verlosen.

Dafür hinterlaßt mir doch bitte einen Kommentar unter diesem Post.

Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am Freitag, den 22.04.2016 um 20:00 Uhr. Der Gewinner wird auf dem Blog bekannt gegeben.

Mitmachen darf jeder ab 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Deine Adresse gebe ich zu Versandzwecken nach der Auslosung an den Cellway Verlag weiter. Danach wird die Adresse gelöscht.

Ausgelost wird mit random.org.

Zu gewinnen gibt es, wie oben schon beschrieben 1x das neue Buch {Fräulein Klein feiert mit Kindern} von Yvonne Bauer.

Zum Schluß wünsche ich euch allen viel Glück und habe noch ein kleines Rezept aus dem Buch für euch.

Überdenwolken

Read more…

24 Comments // Posted in: Kinder, Torten

Es wird geheiratet! {Schwarzwälderkirsch Cupcakes}

Der Mai wird einer der schönsten Monate für mich dieses Jahr werden.

Warum ich das schon jetzt so genau sagen kann?

Weil zwei Menschen, die ich in meinem Leben nicht missen möchte, die eigentlich Freunde sind, aber für mich als Familie zählen. Die mit mir in guten Zeiten gelacht, aber mir auch in schlechten Zeiten zur Seite gestanden haben. Die mich unterstützen, mich zum Lachen bringen, mich so annehmen, wie ich bin. Die mich nicht verdrehen wollen und mir aber auch mal ehrlich die Meinung sagen. Ja, diese zwei Menschen geben sich im Mai das Ja-Wort und ich darf daneben sitzen und habe die ehrenvolle Aufgabe die Unterschrift zu leisten, die ihre Liebe bezeugt.

So, nach soviel Persönlichem muss ich jetzt die Überleitung zum heutigen Rezept finden. Ha, aber das wird ein Kinderspiel!

Denn die Zwei kommen gebürtig aus Baden-Württemberg. Der Schwarzwald liegt nah und so gibt es heute von mir eine Variante der klassischen Schwarzwälderkirschtorte. Im Anhang an das Rezept erfahrt ihr übrigens, wer das Starterset von “EAT A RAINBOW” aus dem letzten Post gewonnen hat!

Schwarzwälderkirsch Cupcakes

Read more…

1 Comment // Posted in: Cupcakes

Eat a rainbow | Give away {beerige Mascarponetorte}

Werbung

Unweit des Aachener Doms gibt es viele kleine Geschäfte die zum Stöbern und Entdecken einladen. Seit einigen Monaten sticht ein Geschäft aus Kaiser Karls geschichtsträchtigen, grauen Mauern heraus. Am Hof 6-8 findet ihr einen Laden, der nicht nur genauso bunt ist, wie der Regenbogen, sondern auch so heißt. EAT A RAINBOW.

Eat a rainbow Shop

Auf einem unserer unzähligen Sonntagsspaziergänge entdeckte ich dieses Start-Up, wurde neugierig und war deshalb umso erfreuter, als mir eine Mail mit einer Kooperationsanfrage ins Heim flatterte.

Und so machte ich mich auf, ließ mir das Konzept erklären und probierte mich durch die Angebotspalette. Heute möchte ich euch davon berichten und euch die Chance geben auch in den Geschmack des {ersten Pury der Welt} zu kommen. Zu gewinnen gibt es nämlich 2x das {Starterset}, in dem alle Geschmacksrichtungen enthalten sind.

Eat a rainbow Starterset Gewinn

Der Natur-Pur-WOW-Effekt. So steht es auf der Verpackung geschrieben und ich darf sagen, das trifft es ziemlich genau. Die Purys, die man bei EAT A RAINBOW kaufen kann sind Essenzen, die zu 100% aus Obst und Gemüse bestehen. Keine Zusatz- und Konservierungsstoffe. Auf einem Löffel passt das Beste aus 200 g Obst und Gemüse und lecker ist es noch dazu.

Jetzt fragt ihr euch: Warum das Ganze? Wieso soll ich Obst in komprimierter Form zu mir nehmen, wenn ich doch auch in einen gesunden Apfel beißen kann? – RICHTIG. Das ist auch das Beste und das sollte man auch tagtäglich machen. Viel Obst und Gemüse essen.

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 5 Portionen Obst am Tag zu essen. Mit EAT A RAINBOW könnt ihr ein extra Plus an Obst und Gemüse zu euch nehmen. Und das nicht nur, wenn man es pur genießt. Eingerührt in Naturjoghurt, Quark, Dressing oder Soßen ist es nicht nur gesund, sondern verleiht auch den besonderen Geschmack. Ein paar Rezepte dazu findet ihr {hier} oder am Ende dieses Posts.

Eat a rainbow Produkte

Und was meint ihr, was passiert, wenn ich meinem Sohn die Purys reiche? Kinder lieben bunte Sachen. Nicht umsonst stehen Regenbogen- und Zebrakuchen so hoch im Kurs. Der junge Mann liebt es und strahlt übers ganze Gesicht, wenn sein Joghurt morgens “schlumpfblau” daher kommt.

Und auch für mich hat es einen entscheidenden Vorteil. Seitdem ich mit den Essenzen experimentiere, färbe ich Creme und Frosting auf dem natürlichen Weg ein. Selbst blaue Schokolade hat es hier schon auf die Cupcakes geschafft und auch für das heutige Rezept habe ich den Pury benutzt. Wie ihr seht, es ist wirklich vielseitig einsetzbar.

Eat a rainbow Produkte

Wer sich nun noch genauer über dieses Aachener Familienunternehmen erkundigen und sich mal den Shop anschauen möchte, der klicke bitte {hier}.

Und nun zum Gewinnspiel.

Die Purys gibt es in folgenden Geschmacksrichtungen:

  • Blue – Spirulina und Trauben
  • Purple – Beeren und Trauben
  • Yellow – Kürbis und Mango
  • Green – Mango und Spirulina
  • Red – Tomate und Paprika
  • Gold – Karotte und Kürbis

Hinterlasst mir doch bitte einen Kommentar, welche Geschmacksrichtung euch am meisten zusagt?!

IMG_0127

Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet Ostermontag, den 28.03.2016 um 20:00 Uhr. Der Gewinner wird sowohl auf dem Blog, als auch auf meiner Facebookseite {klick} bekannt gegeben.

Mitmachen darf jeder ab 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland. Der Versand in die Schweiz und nach Österreich ist leider NICHT möglich. Deine Adresse gebe ich zu Versandzwecken nach der Auslosung an “Eat a rainbow” weiter. Danach wird die Adresse gelöscht.

Ausgelost wird mit random.org.

Zu gewinnen gibt es, wie oben schon beschrieben, 2x jeweils ein Starterset.

Zum Schluß wünsche ich euch allen viel Glück und habe noch ein kleines Rezept für euch.

 beerige Mascarponetorte Read more…

19 Comments // Posted in: Torten, Zwergkuchen 18/20 cm

Hoppeldihopp! {Osterhasen aus Quark-Ölteig}

HALLO?! Frühling?! Bist du da draußen irgendwo?

Hab ich mir in meinem letzten Post nicht ein bißchen mehr Sonne und Wärme gewünscht? Wenn ich gerade jetzt aus dem Fenster schaue, sieht es irgendwie nicht danach aus. Dicke Schneeflocken fallen vom Himmel und die Bäume bekommen gerade wieder ein weißes Winterkleid.

Nichtsdestotrotz zieht hier so langsam der Frühling ein. Tulpen stehen in den Vasen, die dunklen Farben weichen den hellen und ich habe begonnen auszumisten. Frühjahrsputz! Alles was wir nicht mehr brauchen wird verkauf, verschenkt oder auch weggeworfen. Platz, ich brauche Platz! Und ein bißchen Platz, brauche ich auch für neue Dinge, das gebe ich zu. Vor ein paar Tagen waren wir in Maastricht und da habe ich einige neue Backutensilien gefunden. Neue Ausstecher waren auch dabei und so sind gestern in Vorbereitung auf Ostern schon ein paar Osterhasen aus Quark-Ölteig entstanden. Die sind übrigens so lecker, daß wir beschlossen haben: Die werden dieses Jahr auch auf dem Osterfrühstückstisch zu finden sein. Vielleicht ja auch bei euch?

Osterhasen aus Quark-Ölteig

Read more…

Add a Comment // Posted in: Gebäck, Kinder

Nächster Stop: Ostern! {Ostervogelnester}

Der Frühling naht.

Hoffentlich bald. Mir ist kalt, viel zu kalt. So sehr ich Schnee und den Winter mag, so sehr freue ich mich auch auf den Frühling. Die grünen Bäume. Die ersten Blumen. Warme Sonnenstrahlen. Keine Winterjacke, kein Schal, keine Handschuhe mehr.

Ich möchte wieder raus ohne zu frieren und für Glühwein ist jetzt eh nicht mehr die Zeit. Und der Osterhase soll ja nun auch nicht frieren müssen. Bunte Ostereier fallen im Schnee, es sei denn man macht sich die Mühe und buddelt sie ein, auch einfach zu schnell auf.

Da wären wir auch schon beim Thema. In eine paar Wochen steht uns die nächste Festlichkeit bevor. Ostern klopft an die Tür. Es wird Zeit, sich seelisch darauf einzustellen und schonmal die ein oder andere Idee für die Kaffeetafel zu sammeln.

Ostervogelnest

  Read more…

Add a Comment // Posted in: Kekse, Ostern

Snacktime! {Müslibällchen mit Cranberries}

Post enthält einen Affiliate Link

Früher gab es hier zwischen Mittag- und Abendessen Brezeln, Apfelspalten, Beeren, die obligatorische Banane, Fruchtschnitte, das ein oder andere Mal eine Waffel oder ähnliches zu essen. In meiner Wickeltasche fanden sich immer einige Tupperdosen mit leckerem Inhalt.

Seitdem mein Sohn allerdings in den Kindergarten geht, wird diese Zwischenmahlzeit anders betitelt. Mit der Kindergartenzeit zog das Wort “snacken” hier ein.

“Mama, wieso holst du mich so früh ab, wir haben noch gar nicht gesnackt.” Oder speziell am Wochenende: “Also ich würde jetzt gerne etwas snacken.”

Ähm, ja. Na klar! Der Snack scheint die wichtigste Mahlzeit des Tages geworden zu sein. Ohne Snack geht nichts mehr. Deswegen und weil ich nicht immer mehrere Dosen mit mir rumtragen möchte, hat der Junior zum Geburtstag seine erste {Bentobox} geschenkt bekommen, in der er seinen Snack findet, wenn ich in wieder zu “früh” abhole. In den unterschiedlichen Fächern liegen dann Obst, Gemüse, ein kleines Butterbrot und meistens auch eine kleine Nascherei. Ein durchdachter Weg, um bis zum Abendessen den Hunger in Grenzen zu halten und den Nachmittag auf dem Spielplatz zu überstehen.

Für mich gibt es mittlerweile neben dem wohlverdienten Kaffee auch einen kleinen Nachmittagssnack. Auf Pinterest findet man unzählige Rezepte für sogenannte “Energy Bites”. Kleine Müslikugeln, die genug Energie geben und den kleinen Hunger schnell verschwinden lassen. Heute also mein Snacktip für den Nachmittag, falls es mal nicht der schnelle Schokoriegel sein soll.

 Müslibällchen mit Cranberries  Read more…

3 Comments // Posted in: Snacks

Pro Beeren. Wir lieben sie! {Streuselecken mit Heidelbeeren}

Wenn ich meinem Sohn eine Schüssel mit Gummibärchen und eine mit Heidelbeeren vor die Nase stellen würde, dann würde er keinesfalls die Heidelbeeren den Gummibärchen vorziehen, aber er würde sie durchaus abwechselnd verspeisen.

Beeren in jeglicher Form landen hier häufig auf dem Teller. Ob zu Milchreis, im Kuchen, den Pfannkuchen, im Müsli, Joghurt oder einfach nur pur. Der kleine Mann und selbstverständlich auch wir können nicht genug davon bekommen. {Gibt es eigentlich Menschen, die keine Beeren mögen?} Vermutlich ist das auch der Grund, warum letzten Sommer drei Beerensträucher und diverse Erdbeerpflanzen auf dem Balkon einzogen und hoffentlich diesen Sommer viele Früchte tragen! Wehe nicht…!

Und diesen Kuchen werde ich dann bestimmt noch mal backen, nachdem er die bessere Hälfte so von den Socken gehauen hat. Er wäre vermutlich beleidigt, wenn ich es nicht tun würde!

Streuselecken mit Heidelbeeren

Read more…

Add a Comment // Posted in: Kuchen

Mer fiere Fastelovend! {kunterbuntes Toastbrot}

Fastelovend – so heißt sie hier in Aachen, die Karnevalszeit!

Karneval. Da konnte ich früher so gar nichts mit anfangen. Gebürtig komme ich nämlich aus dem Teutoburger Wald und da wird diese Zeit doch etwas, sagen wir es mal so, reservierter gefeiert. Man kennt es schon, aber es ist wirklich kein Vergleich zum Rheinland.

Die ersten Jahre habe ich mich auch irgendwie gesträubt. Mir war es suspekt.

Aber je mehr diese Stadt zu meinem Zuhause wurde, desto mehr identifizierte ich mich auch mit den Bräuchen und so sah ich mich ein Jahr später Fettdonnerstag das erste mal losziehen und Rosenmontag gleich wieder.

Der kleine Mann wächst im Gegesatz zu mir direkt mit der jecken Jahreszeit auf und so wunderte ich mich auch nicht, als er vor ein paar Tagen aus dem Nichts das “rote Pferd” am Frühstückstisch anstimmte. Zum Frühstück gab es das Rezept, das ich euch heute vorstelle. Passend zur jecken Jahreszeit hat es sich auch ein bißchen “verkleidet” und ist ein absolutes Highlight für kleine Ritter, Prinzessinnen und Co.!

 kunterbuntes Toastbrot Read more…

Add a Comment // Posted in: Brot

Older Entries